Intimität vor der Kamera und auf der Bühne

Best Practice für die Arbeit mit Intimität, simulierten Sexszenen und Nackheit am Set und im Theater


Intimitätskoordination - was ist das eigentlich?

credit: Ita O’Brien

credit: Ita O’Brien

Die Position des Intimitätskoordinators ist vergleichbar mit der des Stuntkoordinators oder des Kampfchoreographen.

Bei einer Stunt- oder Kampfszene geht es um die professionelle Umsetzung der künstlerischen Vision, bei gleichzeitiger Absicherung der an der Szene beteiligten Schauspieler.

Die Intimtitätskoordination unterstützt die Regie bei der Umsetzung von Szenen mit Nackheit, intimen Inhalten oder simulierten Sexszenen. Wie bei einer Kampfszene auch wird eine intime Szene choreographiert. Die Intim-Choreographie dient der Geschichte, ihren Figuren, und setzt die künstlerische Vision der Regie um, bei gleichzeitiger Absicherung der Schauspieler in ihrer Arbeit.

Die Intimitätschoreographie entsteht durch den Prozess der Vereinbarung zwischen den Szenenpartnern. Wie bei einer Kampfchoreographie ist die Intimitätschoreographie verbindlich festgelegt und wiederholbar. So können Schauspieler in die Tiefe gehen und ihre Rolle frei ausspielen - Take für Take.

Die Intimitätskoordination unterstützt Schauspieler und Produktion in der Vor-Produktion, während des Drehs am Set, und nach dem Dreh.


Warum braucht man einen Intimitätskoordinator am Set?

Im Zuge des Weinstein-Skandals und der #metoo und #timesup Bewegungen ist die Notwendigkeit von Intimacy Coordination als wichtiger Aspekt der Sicherheit am Set erkannt worden. Es sprechen viele Gründe für eine professionelle Intimitätskoordination:

  • Bei Szenen mit intimen Inhalten, simulierten Sexszenen oder Nackheit ist die Verletzungsgefahr von Schauspielern sehr hoch: sie können sich körperlich, emotional und psychisch verletzen.

  • Die durch “Vereinbarung und Einwilligung” (agreement and consent) mit den Schauspielern erarbeitete Choreographie ermöglicht es Schauspielern, professionell und künstlerisch frei zu agieren, ihren Figuren, der Geschichte, und der künstlerischen Vision zu dienen - Take für Take.

  • Intimitätskoordination sorgt für effiziente Abläufe am Set. Sie spart Zeit, und damit Geld.

  • Intimitätskoordination erhöht die Qualität intimer Szenen - auf gut Deutsch: die Szene sieht am Ende einfach besser aus.


Mein Profil

  • ausgebildet in London im Rahmen der weltweit ersten Ausbildungsklasse für Intimitätskoordinator*innen, durch die führende Intimacy Coordinator Ita O’Brien.

  • durch Intimacy on Set zertifizierte und mentorierte Level 2 Intimitätskoordinatorin.

  • langjährige Praxis als Tänzerin und Kampfsportlerin.

  • als erfahrene Schauspielerin vor der Kamera und auf der Bühne, die selber intime Szenen gespielt hat, verstehe ich die Bedürfnisse von Schauspielern ebenso wie die eng getakteten Set-Abläufe, welche effizientes Arbeiten unabdingbar machen.

credit: CastMag / Thomas Bauer / Teresa Marenzi

credit: CastMag / Thomas Bauer / Teresa Marenzi


Ich werde von Intimacy on Set London mentoriert und arbeite mit den IoS Intimacy Guidelines, die von Ita O’Brien entwickelt wurden.



Sie brauchen eine Intimitätskoordinatorin für Ihre nächste Produktion?

Sie haben Fragen zum Thema, oder möchten mich für einen Workshop oder Vortrag über Intimität am Set und im Theater anfragen?

Dann kontaktieren Sie mich gerne über das untenstehende Formular. Ich melde mich schnellstmöglich bei Ihnen.

Name *
Name